Wer wagt es nach Hilfe zu fragen?

Seit der Jahrtausendwende ist der öffentliche Diskurs zur Sozialhilfe durch Misstrauen geprägt. Aufgrund von Administrativdaten kann nun nicht nur berechnet werden, dass ein Viertel der Bezugsberechtigten auf die Sozialhilfe verzichtet, sondern auch, dass dies mit gesellschaftlichen Wertvorstellungen zusammenhängt. Dies verschärft die Armutsproblematik in der Schweiz unnötig.

weiterlesen

Quelle: Berner Fachhochschule

FacebookTwitterGoogle+Empfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.